Abschluss der Hochbau- und Tiefbauarbeiten beim Park Innovaare in Villigen

Nach fast zwei Jahren hat ERNE Hochbau- und Tiefbau im November 2021 die Arbeiten am Park Innovaare in Villigen abgeschlossen. Ein kurzes Video zeigt den aktuellen Stand.

Stand Oktober 2021

Es geht weiter in die Höhe

Der Innovationscampus des Park Innovaare wächst in grossen Schritten. Die Teams von Park Innovaare und ERNE AG freuen sich sehr, dass die Baumeisterarbeiten wie geplant im Zeitplan liegen. Unser aktueller Meilenstein (4. Etage B1 fertig bis 30.06.2021) ist bereits erreicht. Die Grobinstallationen der Haustechnik, sowie die Putz- und Malerarbeiten haben im Mai 2021 begonnen. Der Hartbetonboden ist bereits in Teilen des Untergeschosses und in der Reinraumhalle verlegt worden. Die Holzkonstruktion der Gebäudehülle Fassade und Dach wird ab Juli 2021 erfolgen. Bereits im September können wir das Aufrichtefest feiern!

Quelle: Newsmeldung Park Innovaare, 17.6.21

Der Neubau schreitet in grossen Schritten voran

Die Betonbauarbeiten von ERNE AG Bauunternehmung schreiten in grossen Schritten voran: Die Arbeiten für den Verbindungsgang, resp. für die Unterführung zwischen dem PSI und PIA befinden sich in den letzten Zügen. Im Weiteren werden aktuell die Werkleitungen durch das ERNE Tiefbau-Team fertiggestellt. Anfang Mai beginnen die Betonarbeiten der Werkstatthalle (Halle B2).

Direkte Verbindung zwischen Park Innovaare und PSI

Als direkte Verbindung zwischen dem Park Innovaare und dem Paul Scherrer Institut PSI wird in zwei Etappen eine Unterführung für Fussgänger und Fahrzeuge erstellt. Die erste Etappe, welche das Teilstück vom Paul Scherrer Institut PSI bis kurz nach der Querung der Kantonsstrasse umfasste, ist bereits abgeschlossen. Die dafür erstellte temporäre Umlegung der Kantonsstrasse konnte vor Kurzem wieder zurückgebaut werden. Nun erfolgt die zweite Etappe der Unterführung beim Park Innovaare. Mitte November 2020 starten die Aushubarbeiten. Anschliessend folgen die Betonierarbeiten des Teilstücks und die Verbindung mit der ersten Etappe.

Im Bereich der Einstellhalle haben die Arbeiten zum Bau der Bodenplatte gestartet. Bis Ende Jahr werden die Wände und ein Teil der Decke betoniert und in den beiden Hauptgebäuden die Erdgeschosse fertiggestellt sein. Im Gebäude A1 wird bereits der Bau der Wände des 1. Obergeschosses begonnen haben.

 

Giessen der Fundamente und Errichten der erschütterungsfreien Forschungsräume

Seit Frühling 2020 ist das Team der ERNE AG Holzbau unter der Leitung von Daniel Leber dabei, die Fundamente für den Neubau zu giessen und die ersten Mauern hochzuziehen. So konnte bereits die Reinraumhalle, das Fundament für die Hochpräzisionswerkstätten und Teile der Tiefgarage gebaut werden. Jetzt ist man dabei, die Unter- und Erdgeschosse der beiden sechsgeschossigen Hauptgebäude zu errichten.

Das Gebäudeensemble des Park Innovaare setzt sich aus einer Reinraumhalle, den beiden seitlich angrenzenden Hauptbauten mit Labor- und Büroräumlichkeiten und der Einstellhalle mit übergelagerter Werkstatthalle zusammen. Auf der Baustelle sind rund 45 Arbeiter am komplexen Neubau im Einsatz.

Aushub, Hangsicherungsmassnahmen und Bau der Unterführung sind abgeschlossen

Seit November 2019 wurden rund 82’000 Kubikmeter Aushub abgetragen, im Frühling konnten die Hochbau-Arbeiten gestartet werden. Da das Gelände am Hang liegt, wurde die Böschung gegen ein Abrutschen gesichert. Die Hangsicherung mit der Spritzbetonwand ist rund 130 Meter lang und ist teilweise bis zu 13 Meter tief. Die Unterführung für Fussgänger und kleine Fahrzeuge, welche unter der Kantonsstrasse, vom Gelände des Paul Scherrer Instituts direkt zum Innovationscampus führt, wurde auch bereits fertiggestellt.

 

Stand Juli 2020

Neuer ERNE Bohrbagger für Spezialtiefbau-Massnahmen in Villigen

Die Arbeiten für den Neubau des Park Innovaare sind in vollem Gange. Zurzeit wird eine Spritzbetonwand zur Baugrubensicherung im Hangbereich erstellt. Um diese Spezialtiefbau-Massnahmen effizient umzusetzen hat ERNE in einen neuen Bohrbagger BB7000 investiert. Die ferngesteuerte Baumaschine ist ein echter Verwandlungskünstler. Je nach Trägergerät kann sie für Bagger-, Bohr- sowie Spritzbetonarbeiten eingesetzt werden.

 

Bericht ERNE AG Bauunternehmung
Zu den Videos

Kran-Montage in luftiger Höhe

Der Kran für den Neubau des Park Innovaare in Villigen wurde aufgestellt durch das Kran-Montage Team von ERNE AG Bauunternehmung. Eindrückliche Bilder aus luftiger Höhe zeigen, wie die einzelnen Kranteile und der 75 Meter lange Ausleger mit viel Kraft und grosser Präzision montiert werden.

 

Kranmontage Neuba Park Innovaare Villigen

82'000 Kubikmeter Aushub

Im November 2019 starteten die Bauarbeiten für den Neubau des Park Innovaare in Villigen. Das mehrstöckige Gebäude – der Innovationscampus – wird Labors, Werkstätten, Büros und Konferenzräume enthalten. Die ERNE Bauunternehmung ist zuständig für den Tiefbau und die Baumeisterarbeiten. 

Zurzeit erfolgt der Aushub für den Neubau, nebenan werden Hangsicherungs-Massnahmen erstellt und eine Unterführung für Fussgänger gebaut.

 

Bericht ERNE Bauunternehmung
Zum Artikel

Spatenstich für den Park Innovaare

Für Park Innovaare beginnt eine neue Ära. Begleitet von mehr als 200 Gästen - darunter Partner, Aktionäre, sowie Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft - hat Park Innovaare am 7. November 2019 den Grundstein für den Bau seines neuen Innovationscampus gelegt.

Die Veranstaltung fand gegenüber dem Paul Scherrer Institute PSI in einem grossen Zelt mit Live-Jazz-Band und einem Stehempfang statt. Eine feierliche Zeremonie mit dem Symbol Park Innovaare eröffnete die After-Party.

Zu den Rednern gehörten Martina Hirayama (Staatssekretärin für Bildung, Forschung und Innovation), Urs Hofmann (Landammann, Vorsteher Departement Volkswirtschaft und Inneres des Kantons Aargau), Remo Lütolf (Präsident des Verwaltungsrates innovAARE AG), Benno Rechsteiner (CEO innovAARE AG), Thierry Strässle (Direktor a.i. Paul Scherrer Institut PSI), Erich Erne (Präsident des Verwaltungsrates ERNE Holding AG) sowie René Probst (Gemeindeammann von Villigen).

Die CPV/CAP Pensionskasse Coop investiert über 150 Mio. CHF in den Ausbau des Park Innovaare. ERNE realisiert als Gesamtleistungspartner den 38'000 m2 grossen, mehrteiligen Neubau mit Nutzflächen in Form von Reinräumen, Büros und Forschungslaboren für High-Tech-Start-Ups.

 

Neue Aargauer Zeitung
Zum Artikel

Impressionen

Der Investor für den Ausbau des Park Innovaare steht fest

Der Investor für den geplanten Neubau steht fest. Die CPV/CAP Pensionskasse Coop investiert über 150 Mio. Schweizer Franken in den Ausbau des PARK INNOVAARE, genauer in den geplanten, mehrteiligen Neubau mit einer Gesamtfläche von 38'000 m2. Der Spatenstich für den mit grosser Spannung erwarteten Neubau ist für Herbst 2019 geplant. Im Jahr 2023 soll der Neubau bezugsbereit sein.

Der Neubau am Innovationsstandort beim Paul Scherrer Institut PSI wird unter der Leitung von ERNE AG Holzbau als Totalunternehmer realisiert. Der insgesamt 38’000 m2 grosse Bau mit einer Nutzfläche von rund 23'000 m2 wird über eine Vielzahl von Räumlichkeiten verfügen: Reinräume, erschütterungsfreie Forschungslabore und diverse Büroräumlichkeiten in verschiedensten Grössen.

Der Neubau, der eine Erweiterung des PARK INNOVAARE darstellt, ist ein wesentlicher Meilenstein beim Auf- und Ausbau des PARK INNOVAARE, einem von fünf Innovationsparks unter der nationalen Dachmarke «Switzerland Innovation».

 

Pressemitteilung
Zum Artikel

Standort Villigen