ERNE AG Holzbau

Suurstoffi 22

Das erste Holz-Hochhaus der Schweiz in einer Holz-Beton-Verbundkonstruktion

Das Projekt

Mit dem Areal Suurstoffi entsteht ein integriertes und verkehrsfreies Quartier, in dem wohnen, arbeiten und Freizeitaktivitäten miteinander verbunden sind. Eine Vernetzung, die Synergien schafft und Perspektiven für Business-Ideen bietet. Diese Verknüpfung bildet das Fundament für Innovationen und macht das Areal zu einem idealen Standort für Unternehmen, die ihre Forschungs- und Entwicklungsarbeit oder ihre Geschäftsideen im gemeinsamen Austausch weiterbringen möchten.

Weitere Informationen zum Areal Suurstoffi finden Sie unter www.suurstoffi.ch

Suurstoffi 22 - Das Gebäude

36 Meter hoch - Innen Holz, aussen eine Metallhülle

Die Figur des Bürohauses Suurstoffi 22 wird durch zwei sich überschneidende Körper Gebildet. Diese sind unterschiedlich hoch und jeweils um ein zentrales Element organisiert. Der bahnseitige Turm entwickelt sich um den Erschliessungskern, der niedrige rückwärtige Teil um einen Innenhof. Dieser sichert innerhalb des ausgedehnten Grudrisses das erforderliche Tageslicht sowie räumliche Querbeziehungen. Nach oben weitet sich der Hof aus und verknüpft sich räumlich mit der Dachterrasse.

Ausführiche Informationen und Fakten zum Gebäude finden Sie hier.

Zur Broschüre

Effizienz dank Digitalisierung

Baueffizienz dank digitaler Fabrikation

Die digitale Fabrikation ist im Holzbau schon länger angekommen. Bauteile können ab dem 3D-Architekturmodell mit Robotern gefertigt werden. Damit dies gelingt, greiffen Holzbauer und Architekt auf die gleichen Daten zu. Umgesetzt wird dies heute mit BIM (Building Information Modeling). Bei dieser Planung können auch zusätzliche Lieferanten eingebunden werden. Da alle am Bau beteiligten Parteien mit identischen Plänen arbeiten, sinkt die Fehlerquote aufgrund von Abstimmungsproblemen deutlich. Ohne BIM wäre der Bau des Suurstoffi Gebäudes in der vorgegebenen Zeit kaum möglich gewesen. Dank der Vorfertigung der Gebäudeelemente, die hohe Massgenauigkeit und Montagesicherheit brachte den grössten Zeitgewinn. Diese Form der Vorfabrikation erfordert eine exakte Planung in der Vorbereitung und Ausführung.

Innovation aus Holz

Das erste Holz-Hochhaus der Schweiz

Mit dem Entscheid das erste zehngeschossige Holz-Gebäude der Schweiz zu realisieren, folgen die Entwickler dem internationalen Trend, das Material Holz als universellen Baustoff einzusetzen. Ob in Vancouver oder Wien, derzeit entstehen weltweit mehrere Holz-Hochhäuser.

Ermöglicht wird diese Entwicklung durch ein Umdenken in der Verwendung von Holz generell, in der Anwendung neuster Erkenntnisse und ganzheitlicher Beachtungen im Brandschutz.

KONTAKT

ERNE AG Holzbau
Werkstrasse 3, Postfach
CH-5080 Laufenburg
Tel: +41 (0)62 869 81 81 | Fax: +41 (0)62 869 81 00

info(at)erne.net

KONTAKT DEUTSCHLAND

Zur Webseite

SOZIALE MEDIEN

Besuchen Sie unsere Social Media Kanäle.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren ERNE Newsletter und erhalten Sie regelmässige Neuigkeiten.

ANMELDEN