CBI-Booster - Robotische Fertigung von Stampflehm-Elementen

ERNE gewinnt mit ihren Stampflehm-Elementen den CBI-Booster-Förderbeitrag

Lehm als Baustoff ist nichts Neues, schon die alten Ägypter setzten ihn ein.

Dennoch geht ERNE AG Holzbau mit der Stampflehmproduktion einen wichtigen Schritt im zirkulären Bauen. Die Lehmwände werden mehrheitlich aus dem Aushub des eigenen Büroneubaus und wenig lokalem Sand und Kies, aber ohne weitere Zusatzstoffe gefertigt. Dort kommen sie als Treppenhaus- und Nasszellenkerne zum Einsatz. Bei einem anfälligen Rückbau kann das gesamte Element wieder rückstandslos in die Natur zurückgeführt werden.

Ein Stampfroboter verdichtet das Material gleichmässig und übernimmt die monotone und anstrengende Handarbeit. Lehm als Baustoff ist in Vergessenheit geraten, daher erfordert der Einsatz meist einiges an Erklärung. ERNE AG Holzbau setzt dabei auf die persönliche Beratung und Mitentwicklung des Projekts und stellt gerne Hilfsmittel zur Verfügung.

Circular Building Industry (CBI) Innovation Booster powered by Innosuisse  fördert das Zusammenbringen der Baubranche mit Innnovations- und Forschungszentren um gemeinsam den Übergang in die zirkuläre Bauindustrie zu ermöglichen. Durch den Gewinn eines Förderbeitrags profitiert ERNE Holzbau und der Lehm als Baustoff von der Aufmerksamkeit an Events und Workshops sowie von Expertenwissen im zirkulären bauen. ERNE Holzbau freut sich über den Gewinn und auch die Bestätigung, dass wir mit Lehm als Baustoff in den Projekten etwas Nachhaltiges bewirken kann.